Picos de Europa, 10. Tag

13. August 2015 — Ein letztes kleines Stück Abstieg braucht es noch, dann schließt sich der Ring im Tal des Cares am Eingang zur Caresschlucht nahe Poncebos und ein aufregendes und traumhaft schönes Bergabenteuer liegt hinter uns.

Der letzte Abstieg der Tour

Früh am Morgen machen wir uns auf den Weg in richtig Tal. Irgendwie haben wir es doch geschafft zu schlafen in der Herberge aber hier hält uns nichts mehr. Frühstück gibt es auch nicht also geht es ohne Kaffee und mit fast leerem Magen los. Zum Glück haben wir noch ein paar Notfall-Rigel dabei und wissen, dass in Poncebos en gutes Frühstück im dortigen Hostal auf uns wartet.
 
Schnell meistern wir den letzte Abstieg durch das enge Tal. Auch hier werden Erinnerungen wach an die Tour vor 4 Jahren. Damals hatten wir oben in Jou de los Cabrones geschlafen und sind die ganze Strecke bis nach Poncebos abgestiegen. Eine Hammertour, für die Knochen, aber Poncebos war nicht das Ziel, sondern es ging dann noch in die Caresschlucht und 12 km bis nach Caín. Entsprechend war die Stimmung damals.
 
Heute sieht das ganz anders aus. Entspannt und ohne Mühe sind wir gegen 9.30 Uhr schon in Poncebos. Das Frühstück in Hostal genießen wir in vollen Zügen und freuen uns, dass und nach 10 Tage auch der Wirt noch erkennt und sich wundert, dass wir wieder hier sind. Wir berichten kurz von unserer Tour und dann bringt uns ein Taxi (denn auch jetzt ist es schwierig mit Bussen) zurück nach Unquera, von wo aus uns dann der Überlandbus an der Strand nach Noja kutschiert, wo wir drei erholsame Strandtage im Hotel auf uns warten.

Abstieg nach Poncebos — Dicke Wolken hängen zwischen den Bergen als wir uns auf den Weg machen. Der letzte Abstieg ist in weniger als einer Stunde geschafft. Eine kleine Brücke führt über den Rio Cares zurück nach Poncebos.

Es ist vollbracht

Der Ring ist geschafft, die Sandalen haben gehalten, Blasen haben wir uns nicht gelaufen, sind aber dafür aber stolz wie Oskar und so reich mit Eindrücken und Erlebnissen beschenkt worden, dass wir noch lange davon zehren werden und sie mit diesem Reisebericht gerne Teilen wollen!
 
Die Picos de Europa, ein wunderbarer kleiner Nationalpark mit tollen Trekkingtouren. Eine Top-Empfehlung für Wander- und Abenteuerlustige, auf die wir hoffentlich dem Einen oder der Anderen mit unserem Reisetagebuch Lust gemacht haben!
 
Unter jedem Reisebericht finden sich die Links auch zu den anderen Teilen und zu den schönen Bildergalerien. Anschauen, genießen und gerne auch weitersagen!